Michaela Mohren, die Frau unseres Lions-Freundes Harald Mohren, hatte ihre Kontakte spielen lassen und Dirk Delsemmé, den Fachbereichsleiter Talsperren des regionalen Energie- und Wasserversorgers enwor, dafür gewinnen können, uns das eindrucksvolle Stauwerk „Dreilägerbachtalsperre“ im Rahmen einer Führung zu zeigen und vor allem zu erläutern.

Alle, die am frühen Abend den Weg nach Roetgen gefunden hatten, wurden belohnt mit einer spannenden, etwa zweistündigen Führung in den “Bauch” der Talsperre. Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Delsemmé!

Weitere Fotos:

 


Danke für die Fotos, sagt die beim Event abwesende Chronistin!